Startseite | Termine Reiki-Seminare | Reiki-Preise | Seminar-Anmeldung | Bachblüten-Kurs 1 | Impressum / Datenschutz
Navigation
 
Meridiane und Chakren - Teil 2

Ein Beispiel: Der Magenmeridian arbeitet z.B. besonders intensiv am Morgen zwischen sieben und neun Uhr. Während dieser Zeit sollten Sie Idealerweise Ihr Frühstück einnehmen, da es während dieses Zeitraums für Ihre Verdauung am bekömmlichsten ist. Von neun bis elf Uhr vormittags fließt dann die Energie verstärkt auf dem Milz-Pankreasmeridian. Nehmen Sie daher in dieser Zeit möglichst keine Nahrung zu sich. Auf diese Weise unterstützen Sie den gesunden Verdauungsvorgang.

Die sieben Haupt-Chakren

1. Chakra - Wurzelchakra
Name:
Muladhar
Farbe:
Rot
Element:
Erde
Sinn:
Riechen
Thema:
Überlebensfähigkeit, Sexualität als Arterhaltung, Struktur.
Körper:
Alles Feste: Wirbelsäule, Knochen, Zähne und Nägel, Anus, Rektum,
Dickdarm, Mastdarm, Enddarm, Prostata, Blut, Zellaufbau.
Drüsen:
Nebennieren
Lage:
Öffnet sich zwischen Anus und Genitalien nach unten.

2. Chakra - Sexualchakra
Name:
Swadhistana
Farbe:
Orange
Element:
Wasser
Sinn:
Schmecken
Thema:
Beziehungsfähigkeit, Lustvolle Sexualität, Lebensfreude.
Körper:
Beckenraum, Fortpflanzungsorgane, Nieren, Blase; alles Flüssige wie Blut,
Lymphe, Verdauungssäfte, Sperma.
Drüsen:
Keimdrüsen, Eierstöcke, Prostata, Hoden
Lage:
In Höhe des Schambeins.
Zurück Weiter